Kontakt

Das Märchen vom Online-Schnäppchen

Der Schlausparer Herr B. wollte bei seinem Bad besonders viel sparen. Er hat viele Badausstellungen besucht und den Beratern Löcher in den Bauch gefragt. Natürlich hat er sich kostenlos beraten lassen, Prospekte besorgt und alles mitgeschrieben. Bestellt hat er alle Artikel zum günstigsten Preis im Internet.

Manche super bewerteten Onlinehändler erwiesen sich beim Liefertermin jedoch als sehr unzuverlässig. So musste die Garage von Herrn B. etwas länger als Zwischenlager herhalten.

Endlich war alles da und Herr B. rief seinen guten Fachhandwerker an, der das Bad montieren sollte. Allerdings fehlte hier und dort das notwendige Installationsmaterial und mit jeder An- und Abfahrt stiegen die Kosten. Am zweiten Tag nach der Fertigstellung seines Bades merkte Herr B., dass seine nigelnagelneue Thermostatarmatur defekt war. Er reklamierte und der Onlinehändler zeigte sich kulant. Nach Einsendung der defekten Armatur, sollte er Ersatz erhalten.

Den Ein- und Ausbau zahlte der Onlinehändler trotz monatelangem E-Mail-Verkehr allerdings nicht.

Das schöne Bad war nun fertig.

Nach einem Jahr stellte Herr B. kleine Unregelmäßigkeiten an seiner Keramik fest. Ob unter seinen bestellten Waren vielleicht Plagiate waren?

Und die Moral von der Geschicht,
… so manches Sparen bringt es nicht.