Kontakt

Besondere Hygiene durch ein spülrandloses WC

Wer es leicht in der Reinigung und hygienisch im Gebrauch mag, setzt auf ein spülrandloses WC. Ein spülrandloses WC hat einen offenen Spülrand und verzichtet auf eine Kante unter der sich Schmutz und Bakterien absetzten können.

An der Wand hängend oder auf dem Boden stehend

Sie haben die Wahl zwischen einem wandhängenden oder bodenstehenden WC. Wand-WCs gehören heute zum Standard und werden in den meisten Bädern verbaut. Sie sind leicht zu reinigen, weil das WC selbst nicht den Boden berührt. Der Boden unter und um das WC herum kann leicht gereinigt werden. Bei einem wandhängenden WC ist der Spülkasten in den meisten Fällen unter dem Putz. Das WC kann durch ein Installationsmodul höhenverstellbar gestaltet werden und passt sich auf diese Weise den Bedürfnissen seiner Nutzer an. Eine weitere Möglichkeit ist es den Spülkasten auf das WC aufzusetzen. Somit befindet er sich vor der Wand. Meist handelt es sich um eine angebotene Kombination aus WC und Spülkasten, der in diesem Fall ebenfalls keramisch ist. Bodenstehende Keramik ist als spülrandloses WC erhältlich.

Das Stand-WC wird auf dem Boden montiert. Sie haben die Wahl zwischen drei Einbaumöglichkeiten für die Kombination mit einem passenden Spülkasten. Er kann ebenfalls aus Keramik sein und auf das WC aufgesetzt werden, Aufputz an die Wand gehängt werden oder in der Wand verbaut werden. Ein Stand-WC ist in vielen Fällen kostengünstiger als ein Wand-WC. Bei Bestandsimmobilien besteht in manchen Fällen nur die Möglichkeit ein Stand-WC zu verbauen. Deshalb ist es immer wichtig vor der Badplanung einen Termin mit dem Fachhandwerker zu vereinbaren. Er sagt Ihnen welche Realisierungsmöglichkeiten die jeweilige Räumlichkeit erlaubt. Bei der Stand-Variante ist die Ausführung als spülrandloses WC aktuell noch seltener und die Auswahl geringer.

Tiefspüler oder Flachspüler

Ein Tiefspüler ist Innen senkrecht und läuft wie ein Trichter zu. Die Ausscheidungen fallen dadurch direkt in das Abflussloch des WCs. Ihr Vorteil – Ein Tiefspüler ist pflegeleicht, hygienisch und es kommt zu einer geringeren Geruchsentwicklung. Für noch mehr Komfort wählen Sie einen Tiefspüler als spülrandloses WC.

Ein Flachspüler ist Innen abgestuft und hat eine Art Zwischenebene, auf die die Ausscheidungen fallen. Diese Ebene wird durch den Spülvorgang gesäubert. Diese Variante wird häufig in medizinischen Einrichtungen verwendet. Aus einem Flachspüler können einfacher Proben entnommen werden. Zudem ist bei einem flachen WC ist die Gefahr geringer, dass beim Spülvorgang Wasser herausspritzt.

Mehr Design – Verdeckte Befestigungen

WCs sind auch mit verdeckten Befestigungen erhältlich. Für den Fachhandwerker ist die Montage eines WCs mit verdeckten Befestigungen etwas aufwendiger, im Vergleich zu einem normalen WC. Es ist für Sie aber absolut lohnenswert. Durch die verdeckten Befestigungen erhalten Sie eine formschöne Keramik, die nicht durch seitliche Aussparungen in ihrer Form unterbrochen wird. Ihr Vorteil – eine leichte Reinigung, die nicht durch eine aufwendige Reinigung der Aussparrungen erschwert wird und damit absolut kompromisslos.

Einmal spülen bitte

Viele WCs überzeugen mit einer neuartigen Spültechnik. Ob Direct Flush von Villeroy & Boch oder Tornado Flush von Toto, sie alle haben zum Ziel mit einem kräftigen Strahl den Innenraum des WCs vollflächig auszuspülen, gründlich zu reinigen, dabei kein Wasser herausspritzen zu lassen und möglichst wenig Wasser zu verbrauchen. Viele Hersteller verbinden innovative Spültechnik mit den Vorteilen der Variante als spülrandloses WC.

Das verkürzte WC – spart Platz mit 100% Funktionalität

Sollte Ihr Bad oder Gäste-WC kleiner sein, aber Sie möchten ein WC-Bereich mit ausreichend viel Platz integrieren oder in einem kleinen Raum wertvollen Platz einsparen, dann entscheiden Sie sich am besten für ein verkürztes WC. Sie müssen dabei weder auf Design, noch auf Funktion verzichten. Verkürzte WCs haben meist eine kompakte Form und sparen Platz zwischen WC-Sitz und Wand ein. Die meisten verkürtzen WCs beginnen bei einem ausladenden Maß von 48cm.