Kontakt

Wohltuendes Schwitzen fördert die Gesundheit

Kennen Sie das Gefühl sich nach dem Saunieren wie neugeboren zu fühlen? Herrlich, oder? Saunieren trägt nicht nur zu einem besseren Wohlbefinden bei und hat einen hohen Entspannungseffekt, sondern fördert auch die Gesundheit. Der Wechsel zwischen Wärme und Kälte sorgt für eine Entspannung der Muskulatur, ist gut für die Haut, hat einen positiven Einfluss auf das vegetative Nervensystem und bringt den Körper in Schwung. Durch die Erhöhung der Körpertemperatur wird ein künstliches Fieber erzeugt, dass die Aktivität der Immunzellen erhöht und auf diese Weise die Immunabwehr stärkt. Zudem hat das Saunieren eine entschlackende Wirkung. Durch den Wechsel zwischen warmer Sauna, Abkühlung und Entspannungsphasen trainieren Sie Ihr Herz- und Kreislaufsystem. Ihr Körper wird resistenter gegen Stress.

Der Ursprung der Sauna geht bis in die Steinzeit zurück. Damals wurden heiße Steine in Höhlen gelegt und diese dann mit Wasser überschüttet, um Wasserdampf zu erzeugen.

Eine eigene Sauna – Luxus für die Gesundheit

Eine Sauna gilt immer noch als Luxus. Oft versteckt sie sich im Keller. Das muss aber nicht mehr so sein. Viele Saunen stehen in Sachen Design, anderen Elementen im Bad in Nichts nach. Sollte der notwendige Platz vorhanden sein, bereichert eine Sauna das Bad um einen weiteren Design-Aspekt.

Eine Sauna kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Bei der Innenausstattung kann meist zwischen verschiedenen Holzvarianten gewählt werden. Die Front ist verglast und mit einer Tür versehen.

Saunen gibt es in unterschiedlichen Größen. Diese richtet sich nach der Personenanzahl, die die Sauna gleichzeitig nutzen möchten. In Ihrer Sauna sollten Sie ausreichend Platz haben und die Möglichkeit haben sich bequem hinzulegen. So können Sie zwischen einer aufrechten und liegenden Position wählen.

Die Sauna kann auf unterschiedliche Arten beheizt werden. Für den Wellness-Bereich in den eigenen vier Wänden wird eine elektrische Beheizung immer beliebter. Die Sauna heizt sich innerhalb von kurzer Zeit auf. Einen Aufguss können Sie jederzeit per Knopfdruck auslösen. Die Richttemperatur in einer Sauna liegt zwischen 80 bis 105 Grad und kann je nach Programm variiert werden. Als zusätzliches Highlight bieten einige Hersteller eine zusätzliche Licht- und Soundfunktion an.

Wichtig ist, dass die Technik der Sauna immer gut zugänglich ist, damit im Falle von Reparaturen schnelle Abhilfe geschaffen werden kann.

Eine Sauna ist eine lohnende Investition in Ihre Gesundheit.
Sie sind auf den Geschmack gekommen und möchten eine Sauna in Ihr Wellness-Bad integrieren? Dann vereinbaren Sie einen Termin in Ihrer badambiente-Ausstellung. Wir beraten Sie gerne.